Geschäfte am Mantel

Heute ist „Am Mantel“ ein großes Gewerbegebiet im Westen von Bruchsal, in welchem sich viele großflächige Einzelhandelsgeschäfte niedergelassen haben.  Das Areal ist nicht nur wegen der besonderen Angebote bei der Kundschaft aus Bruchsal und der gesamten Region beliebt, sondern auch, weil vor jedem Geschäft große Parkplätze mit vielen Stellflächen zur Verfügung stehen – und zwar kostenlos!

Es ist verkehrsmäßig optimal angebunden: Im Westen wird es von der Bundesautobahn 5 und im Osten von der Bundesstraße 35 eingefasst und mitten durch das Gebiet führt die breite Kammerforststraße, die früher ein Zubringer zur Autobahn war.

Neben einem reichhaltigen Angebot an Waren gibt es auch Restaurants, einfache Gaststätten und Take-aways, an denen man sich nach oder vor dem Einkauf stärken kann und die den Aufenthalt angenehm machen.

Obwohl die Stadt Bruchsal den Einzelhandel prinzipiell in der Innenstadt konzentrieren will, hat der Gemeinderat in den 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts der Erweiterung der Verkaufsflächen für das Fachmarktzentrum „Heimenäcker“ zugestimmt, weil in der Innenstadt keine Flächen mehr vorhanden waren und weil die Gefahr bestand, dass so begehrte Anbieter andernfalls abwandern. Um den Einzelhandelsstandort Bruchsal insgesamt zu stärken, erhielten alle Geschäfte in diesem Bereich die Auflage, keine innenstadtrelevante Sortimente anzubieten.

Auf Stadtplänen der Stadt Bruchsal ist es auch als „Industriegebiet an der Autobahn“ eingezeichnet und im Volksmund wird es nach einer Straße, die durch das Gebiet führt, oft auch als Gebiet „Im Wendelrot“ bezeichnet. (MaCsi)